Hermann Kammrath / Ruth Wendt (Hrsg.)

helmPoesie des Krieges

Tod, Verwundungen, schreckliches Leid, täglich aufs Neue errebt - und doch blieb Poesie.

Der einfache Bauernsohn Hermann Kammrath erlebt als Soldat in einer Nachschubkolonne die Grauen des 1. Weltkrieges und drückt in seinen Feldpostbriefen nach Hause seine Gefühle in Versen aus.

Poesie des Krieges - als PDF Download:

Poesie des Krieges

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.