ngrommesDem Stadtarchiv Dinslaken werden zur Zeit verstärkt Dokumente zum Ersten Weltkrieg aus dem privaten Bereich im Altkreis Dinslaken zur Verfügung gestellt. Diese Dokumente sollen nach und nach auf dieser Seite eingestellt werden. 
Eine Besonderheit ist das Kriegs-Tagebuch von Nikolaus Grommes. Es wurde, vermutlich aus Notizen im Felde, von dem Soldaten Nikolaus Grommes nach Kriegsende fein säuberlich zusammengestellt und geschrieben. Joachim Schulz-Marzin transkribierte das Tagebuch zeilen- und buchstabengetreu, sodass es nun in einer für jeden lesbaren Fassung vorliegt. Außerdem kommentiert J. Schulz-Marzin im Einleitungstext Auffälligkeiten im Tagebuch, die bei einer ev. Auswertung hilfreich sein können. Ein weiteres Hilfmittel ist eine Auflistung von Zeiten, Orten und Ereignissen, wie sie im Kriegs-Tagebuch auftauchen. 
Das Tagebuch wird zusätzlich ergänzt durch einige weitere Dokumente, die der Soldat Nikolaus Grommes hinterlassen hat: u.a. die Urkunde zur Verleihung des Eisernen Kreuzes, ein Urlaubs- und ein Passierschein.
 
Ich danke Familie Grommes, Götterswickerhamm, herzlich, dass sie der Veröffentlichung des Tagebuchs zugestimmt hat.
 
Materialen als PDF zum Download (aufgrund der Größe der PDFs kann es zu längeren Ladezeiten kommen):

Einführung in die Transkription

Transkription des Kriegstagebuchs Nikolaus Grommes

Stationen des Nikolaus Grommes
(Stationen, Zeit, Ort und Ereignisse)

 

Originalauszüge aus dem Kriegstagebuch

Weitere Materialien des Nikolaus Grommes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.